Freitag, 8. August 2008

Max, eine Begegnung in 7 Akten

I
Als ich Max zum ersten Mal traf, nahm ich ihn sogar wahr. Ich nahm seine graue Jogginghose, seine von weißen Bändern umwickelten Hände, seine breiten Schultern wahr. Ich sah ihn abschätzig, ich sah ihn überheblich an. White Trash Proll dachte ich, zufrieden lächelnd hinter meiner Studentenfassade, das intellektuelle Buch in der Hand. Er hatte die Kapuze tief ins Gesicht gezogen und kaute mit den spröden Lippen auf einem der Jackenbendel herum, sein Kopf nickte hin und her. Hiphop im Ohr, vermutlich ein Ipod, weiß, klare Linie. Vermutlich Bushido oder Kanye West, das ging grade hatte ich gehört, das konnte man hören. Ich hörte selten Musik. Ich hab es eine Zeit lang getan, als ich in Berlin neu war, als mir der U-Bahn- und Straßenlärm noch zuviel war und die Melodie im Ohr die laute, grelle Welt abschwächte, die mir da begegnete und in der ich mich unbehaglich fühlte. Berlin war extrem. Mehr als das dachte ich nicht. Extrem. In allem.
Mein Blick fiel auf seine, auf Knöchelhöhe überkreuzten Beine, sie steckten in nagelneuen Nikes, Modell keine Ahnung. Meine Augenbrauen tanzten den Tanz der Selbsgerechtigkeit.
Für ungeniert, unverforen, vielleicht für taktlos muss er mich gehalten haben, ich stierte ihn an, betrachtete ihn einfach so, von meinem Sitz aus, der sicher gewirkt haben muss wie ein Podest, ein Thron. Irgendetwas drohendes vielleicht. Ich werde nicht müde mich zu fragen, was es sonst gewesen ist, dass ihn auf die Idee brachte, ihm die Zündschnur entfachte, oder ihm, egal, vielleicht auch nur den Anreiz gab, mich anzusprechen. Ich frage mich, ob er da bereits wusste, ob er da bereits etwas vorhatte, ob er jemals etwas vorgehabt hatte.
Nach dreieinhalb Minuten Mustern kam die ratternde Bahn, sie war leer wie immer, am Anfang und Ende der U9.

Current Obsessions


Cormac McCarthy
Die Abendröte im Westen

Background

Aktuelle Beiträge

zauberschöne, sehnsuchtstrunkene,...
zauberschöne, sehnsuchtstrunkene, traumvolle worte......
Ole (Gast) - 14. Januar, 18:08
tous les hommes sont...
klingt nach simone de beauvoir. gelesen?
queen of maybe (Gast) - 21. Juli, 23:45
dankesehr =)
dankesehr =)
chaosmaedchen - 11. Juli, 13:53
They only wish to be...
They only wish to be young forever. I'm stuck in it.
chaosmaedchen - 11. Juli, 13:52
Wunderschön.
zuckerwattewolkenmond - 10. Juli, 20:15

Suche

 

Status

Online seit 3556 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Januar, 18:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


BERLINYLON
conTEXTus
Durchwirktes
Ein Menschenfresser
Fragwürdiges
Frau Neu
Helios' Songs
Penny's Songs
Sich Drehendes
so exhausting being me
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren